Der Tennisklub Blau-Weiss-Aachen stellt sich vor.

Im Jahre 1962 gründeten einige mutige Tennisspieler den Tennis-Klub Blau-Weiss Aachen als dritten Aachener Tennisklub. Noch heute sind zahlreiche Gründerfamilien in zweiter und dritter Generation im Klub vertreten. Nach und nach entstand in der parkähnlichen Anlage am Luxemburger Ring im Süden von Aachen eine der schönsten Tennisanlagen der Region. Gerade wegen seiner Klubanlage ist Blau-Weiss im ganzen Tennisverband Mittelrhein ein Begriff und wird von Gästen und Mannschaften immer wieder gerne besucht.

Im Bezirk Aachen-Düren-Heinsberg zählt Blau-Weiss zu den führenden Traditionsklubs. Entgegen dem allgemeinen Trend steigen die Mitgliederzahlen kontinuierlich. Mittlerweile sind es schon über 700 Mitglieder, davon 210 Jugendliche. Besonders der Ruf als Familien-Klub und das über die Klubgrenzen hinaus gelobte Klubleben tragen primär dazu bei. Auch sportlich ist der Klub führend mit jährlich mehreren Kreis- und Bezirksmeistern sowie Bezirks- und Verbandspokalen in den höchsten Spielklassen. In den letzten Jahren war Blau-Weiss stets der mannschaftsstärkste Klub in der Region mit 41 Mannschaften, davon 19 Jugendteams.

Das Aushängeschild des Klubs ist jedoch die Jugendförderung. Über 240 Kinder und Jugendliche nutzen das Trainingsprogramm, unterstützt durch 18 ausgebildete DTB-C-,B-, A-Trainer, Betreuer und Fitnesscoaches. Ein buntes Rahmenprogramm mit Kids-Klub, Tennis-AG, Ostercamp, Sommercamp, Family-Cup, Klubturnier sorgen neben dem normalen Spielbetrieb für ein überaus attraktives Freizeitangebot. Im Jahr 2002 wurde der Klub vom Deutschen Sportbund und der Dresdner Bank AG mit dem GRÜNEN BAND für vorbildliche Talentförderung im Verein ausgezeichnet.